Desinfektionsstation und Mund-Nasen-Schutz - A.B.S. - Flexible Silos für Pellets und Schüttgut

Desinfektionsstation und Mund-Nasen-Schutz

Die Corona-Krise hat auch bei A.B.S. für eine Produkt-Erweiterung gesorgt.

So sind zuerst Behelfsmasken als Mund-Nasen-Schutz genäht worden. Eine Desinfektionsstation inkl. Desinfektionsmittel ergänzt nun das Sortiment...

Sind Sie noch auf der Suche nach einer Desinfektionsstation für Ihren Eingangsbereich, die Schule, das Rathaus? Oder werden die Vorräte der Behelfsmasken bei Ihnen wieder knapp? Sprechen Sie uns an!

Desinfektionsstation Handspender ABS einfache Bedienung

Sie haben Fragen zu unserer Desinfektionsstation?

Flyer downloaden

Alle wichtigen Fakten zur Desinfektionsstation lesen Sie in unserem übersichtlichen Flyer.

Sie brauchen die Datei ausgedruckt? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auszug aus dem Pressetext zur A.B.S. Spendenaktion:

„Wir sind so flexibel wie unser Gewebe“ – ein Werbeslogan heute passender denn je

FLEXIBILITÄT und ANPASSUNGSFÄHIGKEIT werden bei der A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH seit der Firmengründung im Jahr 1983 großgeschrieben.

Aber, dass in den Produktionsräumen in Osterburken einmal neben den teilweise riesigen Silosäcken aus hochfesten Polyestergeweben auch Mund-Nasen-Masken genäht werden, hätte niemand gedacht.

Schon mit Beginn der Corona Krise gingen die ersten Überlegungen los: Die A.B.S. Konstrukteure analysierten zuerst die bereits existierenden Maskenmodelle in punkto Tragekomfort sowie Material und entwickelten dann ein eigenes Modell, welches alle Ansprüche erfüllt: Masken aus einem hochwertigem hundertprozentigem Baumwollgewebe inklusive Gummiband und einem Band zum Binden. Nach mehreren Anfragen von caritativen Einrichtungen hat die A.B.S. dann mit der Produktion der sogenannten Behelfsmasken gestartet.

Zuerst erhielten alle Mitarbeiter einen A.B.S. Mund-Nasen-Schutz (MNS). Ebenso spendete die A.B.S. unter anderem Masken an Hilfsbedürftige, an einen Helferkreis Asyl und in ein Hospiz. Auch an die Gemeindeverwaltungen in der Nähe wurde gedacht und Kontakt aufgenommen, um die Kommunen in der Region zu versorgen.

Nach vielen positiven Rückmeldungen bietet die A.B.S. die Masken auch in ihrem Online-Shop unter www.abs-planen.de/hygiene an. Zusätzlich kann man dort eine mobile und freistehende Desinfektionsstation mit Handspender bestellen, welche von der Firma EWK GmbH aus Schöntal ebenfalls regional gefertigt wird. Die Zusammenarbeit von A.B.S. und EWK ermöglicht es den Kunden mit nur wenigen Klicks viele Hygiene-Artikel zu bestellen, die zur Erfüllung der Empfehlungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales notwendig sind.

Das Angebot ist somit gerade für viele Arbeitgeber, Kommunen, Praxen, Schulen und viele mehr von wichtiger Bedeutung, denn dort ist wegen der Belegschaft und aufgrund einer hohen Besucherfrequenz mit vielen Kontakten zu rechnen. Die Desinfektionsstation kann optimal an jeder gewünschten oder geforderten Stelle platziert werden. Und wenn die Desinfektionsstation nicht mehr notwendig ist, kann diese z.B. als Werbetafel weiterverwendet werden.

Die Bilder zeigen die A.B.S.-Geschäftsleitung Heike Stang und Matthias Petzl bei den Spendenübergaben an die Bürgermeister.

A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH

© 2008-2020 A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH

Lupe

Wir verwenden Cookies!

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.