Dentalprodukte

Thema: Änderung des Lagersystems anwendungsbeispiel dentalprodukte gips quarzsandvon Säcken in Silos

Aufgabenstellung:

Ein Hersteller von Dentalprodukten bezog bisher die Füllstoffe Gips und Quarzsand in Säcken (Größe 25 bis 42 kg).

Die Mitarbeiter des Herstellers füllten die Säcke unter einer erheblichen körperlichen
Belastung in die einzelnen Mischer (Volumen von ca. 1 m³). Dieser Vorgang dauerte einen ganzen Tag.

Somit lautete die Aufgabe für die A.B.S., Silos für den Innenbereich zu konzipieren, die durch einen Tankwagen und eine Sackaufgabestation befüllbar sind.

Gleichzeitig musste die Förderanlage beim Befüllen gefiltert werden. Auch das problemlose Auslaufen der Füllstoffe aus den Silos war eine Anforderung an die Anlage.

Ziele & Besonderheiten des Kunden:

  • Die Feuchtigkeitsempfindlichkeit der Lagerprodukte Gips und Quarzsand machte es unmöglich die Silos im Außenbereich aufzustellen.
  • Schutz der Silos durch Sicherheitsmaßnahmen beim Befüllvorgang vor Überfüllung und Überdruck.
  • Gips und Quarzsand erzeugen Staub beim Befüllen.
  • Nach kurzer Lagerzeit entweicht die Luft aus dem gelagerten Schüttgut und es kann nicht mehr ausfließen. Das macht den Einsatz eines Auslaufsystems notwendig, dass die Luft wieder einbringt.    
  • Geringe Bauhöhe beim Kunden.

Die Lösung:

Für die Lagerung der Produkte wählten die Techniker der A.B.S. flexible Innensilos aus beschichtetem Polyestergewebe. Die Aufstellung im Innenbereich verhindert die Kondenswasserbildung.

Eine maßgeschneiderte Rechteckbauweise der Silos bringt eine optimale Innenraumausnutzung.

Die A.B.S. Konstrukteure konzipierten eine Förderleitung sodass die Mitarbeiter die Innensilos einfach von außen befüllen. Eine Überfüllsicherung mit einem Quetschventil direkt nach dem TW-Anschluss montierten die A.B.S. Monteure in der Fülleitung und dem Silo. Der Silodeckel enthält einen Druckwächter und einen Vollmelder. Diese Maßnahmen verhindern eine Überfüllung des Silos sowie Überdruck beim Befüllen.

Nach dem Umbau war es nun auch möglich, die Silos von der Sackaufgabenstation über eine Füllleitung zu befüllen.

Bedingt durch die geringe Hallenhöhe war es nicht möglich, einen Aufsatzfilter zu platzieren. Deswegen installierte A.B.S. eine Filteranlage mit Absaugleitung mit Weichensystem und einem Standfilter (Jet-Filter) mit Absaugventilator. Eine externe Steuerung aktiviert diese Filteranlage, die ein gleichzeitiges Befüllen der Silos durch Tankwagen und Sackaufgabestation verhindert.

Das Austragssystem Fluid-Ex von A.B.S. sorgt für ein problemloses Ausfließen der Lagerprodukte Gips und Quarzsand. Dabei wird Luft in das Produkt eingetragen, um es wieder fließfähig zu machen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Keine Kondenswasserbildung bei flexiblen Innensilos (keine Temperaturschwankungen).
  • Durch den Einsatz von maßgeschneiderten Rechtecksilos ist der vorhandene Raum optimal ausgenutzt.
  • Flexible, zerlegbare Silos ermöglichen die Montage ohne Abdecken des Hallendaches.
  • Da die flexiblen Lagersilos nur ca. 30 bis 40 % des Leergewichtes eines vergleichbaren Metallsilos aufweisen, erfolgt eine geringe Belastung des Hallenbodens. Dies führt zu erheblichen Einsparungen beim Bau des Gebäudes.
  • Mit Hilfe des A.B.S.-Austragsystems Fluid-Ex kann das Lagerprodukt auch nach monatelanger Lagerung ohne Probleme ausgetragen werden.
  • Optimale Entstaubung trotz geringer Hallenhöhe.
  • Dauerhaft ableitfähiges Material.

Fließplan erhalten Sie auf Anfrage:

Deutsch English français spain